Einsätze

16.11.2016 Von: Zill

Einsatz: Bereitstellung bei Großfeuer in Hüttdorf (Visselhövede)

RTW 82-85-61

Die SEG Rettung Rotenburg wurde am 16.11.2016 um 22:45 Uhr mit einem RTW zu einem Großfeuer nach Hüttdorf (Visselhövede) gerufen worden, um den dortigen Rettungswagen in der Bereitstellung ab zu lösen.

 

 

Hunderte Tiere verenden beim Brand eines Schweinestalls

17.11.2016

Visselhövede/Hütthof. Mehr als vierhundert Schweine sind am Mittwochabend beim Brand eines Schweinestalls auf einem Gehöft in Hütthof verendet. Gegen 21.30 Uhr war das Feuer im Obergeschoss des Stalls von dem Eigentümer der Schweinezucht entdeckt worden. Mit einem Großaufgebot von 120 Einsatzkräften rückten die Ortsfeuerwehren aus Visselhövede, Walsrode, Rotenburg, Jeddingen, Buchholz, Hiddingen, Schwitschen, Nindorf, Wittorf, Kettenburg und Ottingen an. Sie alle konnten nicht verhindern, dass sich das Feuer zu einem Großbrand ausbreitete. Für die Tiere im Stall kam jede Hilfe zu spät. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei schätzt den Schaden an dem Stallgebäude auf mehrere hunderttausend Euro.

Technischer Defekt war Brandursache im Schweinestall

18.11.2016

Visselhövede/Hütthof. Nach einer gemeinsamen Begehung des Schadensortes durch die Brandermittler der Rotenburger Polizei mit einem Gutachter steht jetzt fest, dass ein technischer Defekt in der elektrischen Anlage die Ursache für den Brand des Scheinestalls in Hüffhof war. Demnach ist an einem der sechs Ventilatoren der Lüftungsanlage das Feuer ausgebrochen. War in der ersten Meldung noch von 450 verendeten Schweinen gesprochen worden, so muss diese Zahl jetzt nach unten korrigiert werden. Beim Brand am Mittwochabend kamen 200 Schweine zu Tode. Die meisten der geretteten Tiere traten trotzdem den bereits vorher geplanten Gang an. Sie kamen zum Schlachter.

>Text und Bilder: <small class="originator">Polizeiinspektion Rotenburg - Presseportal<</small>